Über uns

Zunahme der Flugbewegungen seit 2005Im Frühjahr 2015 trafen sich einige Bürgerinnen und Bürger in Giesenkirchen und beklagten sich über den zunehmenden Fluglärm im Osten unserer Stadt. Es handelt sich dabei vor allem um die Lärmbelästigung der landenden Flugzeuge auf den Flughafen Düsseldorf, die besonders bei Ostwind-Wetterlagen zeitweise in Minutentakt aus verschiedenen Richtungen über Giesenkirchen und Umgebung einfliegen. Schnell wurde daraus eine größere Gruppe von 16 Personen, die sich diesem Thema annahmen. Nach einigen Informations-Treffen wurden neben Kontakten zur Politik und Verwaltung, auch Gespräche mit der Bürgerinitiative in Kaarst aufgenommen. Im September 2015 fand dann eine erste große Info-Veranstaltung in Giesenkirchen statt, an der über 130 Personen teilnahmen. Hier konnten die Anwesenden zu ersten Male detaillierte Informationen über Fluglärm und deren Auswirkungen auf Mensch und  Umwelt, vor allem vom Vorsitzenden der Initiative Gegen Fluglärm in Kaarst erhalten und sich kritisch zu den Problemen von Fluglärm auch hier im Osten der Stadt äußern. Nach der Veranstaltung war für die Initiatoren klar, dass sich auch hier in Mönchengladbach eine Initiative Gegen Fluglärm MG-Ost bilden wird, um dieses Problem aufzugreifen und verstärkt anzugehen. Hinzu kam die Tatsache, dass die Flughafengesellschaft Düsseldorf beabsichtigte, einen Antrag auf Kapazitätserweiterung des Flughafens, bei der zuständigen Landesbehörde einzureichen. Dies hätte mit Sicherheit noch mehr Lärm „über unseren Dächern“ zur Folge. Die wichtigsten Ziele unserer nun bereits gegründeten Bürgerinitiative  Gegen Fluglärm MG-Ost sind:

• Verhinderung einer Ausweitung der Kapazitäten des Flughafens Düsseldorf, durch Beteiligung  im Verfahren

• Mitwirkung und Beteiligung der Stadt und der betroffenen Bürgern bei Festlegung von Flugrouten und Flugzeiten

• Einforderung des Nachtflugverbotes (siehe Angerland-Vergleich)

• Zusammenarbeit mit den umliegenden betroffenen Kommunen und Städten und den Initiativen, mit dem Ziel, den Fluglärm auf Dauer zu reduzieren.

Wir wollen mit Politik und Verwaltung erreichen, dass die gesundheitlichen Beeinträchtigungen für Mensch und Umwelt durch Fluglärm nicht weiter zunehmen, sondern sich auf ein erträgliches Maß reduzieren lassen.